Deutscher Künstlerbund e.V.
 
Allgemeine Informationen

An wen richtet sich das Stipendium?
Das Stipendium richtet sich an professionell arbeitende bildende Künstler*innen mit Wohnsitz in Deutschland.


Professionalität ist gegeben, wenn entweder

  • eine Ausbildung an einer deutschen Kunsthochschule oder einer vergleichbaren ausländischen Einrichtung (gemäß anabin-Liste) abgeschlossen wurde oder
  • der Nachweis über eine aktuelle Mitgliedschaft in einem Berufs- oder Künstler*innen-Verband oder
  • der Nachweis über eine aktuelle Mitgliedschaft in der Künstlersozialkasse vorliegt oder
  • eine mehrjährige professionelle künstlerische Praxis auf dem Gebiet der zeitgenössischen bildenden Kunst nachgewiesen werden kann.
Immatrikulierte an einer Hoch- und Fachschule sind von der Antragstellung ausgeschlossen.

Mit welchem Ziel wird das Stipendium vergeben?
Die Vergabe des Stipendiums zielt auf die berufliche Stärkung und Entwicklung bildender Künstler*innen, vor allem im Bereich Digitalisierung ab und soll einen Beitrag dazu leisten, die Corona bedingten Einschränkungen im Kulturbereich abzuschwächen und eine Beschäftigungs- und Erwerbsperspektive für Künstler*innen zu schaffen.

Was wird im Rahmen des Stipendiums gefördert?
Gefördert werden im Rahmen des Moduls D innovative Vorhaben von Künstler*innen im Bereich zeitgenössischer digitaler und medienbasierter Kunst. Mit Hilfe kreativer Medientechnologien sollen richtungsweisende Ideen für (audio)visuelle Inhalte auf (neuen) digitalen Plattformen entworfen werden.


Das halbjährliche Stipendium soll die Erschließung, Entwicklung, Fortführung und/oder Veröffentlichung und Vermittlung eigener digitaler Formate, Thematiken und Techniken ermöglichen.


Reflektiert werden können dabei:

  • das Verhältnis von Gegenwartskunst, künstlerischer Forschung und digitaler Technik
  • das Selbstverständnis digitaler und sozialer Medien und ihr Verhältnis zum gesellschaftlichen und politischen Raum
  • Fragen digitaler Teilhabe
  • das Verhältnis von künstlerischer Freiheit, Utopie und Digitalität
  • Kunst im Stadtraum und Prozesse der Digitalisierung
Ausschlaggebende Kriterien für die Vergabe des Stipendiums sind die künstlerische Qualität bisheriger Projekte sowie die Qualität und Entwicklungsfähigkeit des beantragten Vorhabens.

In welcher Höhe wird das Stipendium vergeben und wie wird es ausgezahlt?
Das Stipendium im Rahmen des Moduls D wird in Höhe von 6.000 Euro vergeben. Die Auszahlung des Stipendiums erfolgt in drei Raten innerhalb des Förderzeitraumes.

Wer entscheidet über die Vergabe des Stipendiums?
Die Entscheidung über die Vergabe des Stipendiums trifft eine 5-köpfige Fachjury.

Wann werde ich über die Entscheidung der Jury informiert?
Die Jury trifft ihre Entscheidung voraussichtlich bis zum 15.02.2021.

Ist die zeitgleiche Förderung ein- und desselben Vorhabens aus Mitteln des Sonderförderprogramms 20/21 der Stiftung Kunstfonds und den Fördermodulen dieses Programms »NEUSTART für Bildende Künstlerinnen und Künstler« möglich?
Nein. Eine Förderung ein- und desselben Vorhabens aus den Mitteln des Sonderförderprogramms 20/21 der Stiftung Kunstfonds und den Fördermodulen des Programms »NEUSTART für Bildende Künstlerinnen und Künstler« ist nicht möglich.

Kann ich das Stipendium für mehrere Arbeitsprojekte beantragen?
Nein. Das Stipendium kann nur für ein Arbeitsprojekt beantragt werden.
Antragstellung
Wie und wo stelle ich den Antrag?
Die Antragstellung erfolgt ausschließlich online. Zusätzliche Unterlagen in Papierform werden nicht entgegengenommen. Der Antrag für das Stipendium kann auf dem Internet-Portal > kuenstlerbund.de/neustart gestellt werden.

Zur Einreichung Ihres Antrages prüfen Sie bitte vorab, ob alle Pflichtfelder, die mit einem * gekennzeichnet sind, vollständig ausgefüllt wurden. Erst danach erscheint der Menüpunkt »5. Antrag prüfen und einreichen«. Ganz unten auf dieser Formularseite können Sie mit dem Button > Antrag einreichen Ihren Antrag final absenden. Im Anschluss erhalten Sie eine Bestätigungs-E-Mail. Bitte prüfen Sie hierzu auch Ihr SPAM-Postfach.


Bis wann kann ich mich um das Stipendium bewerben?
Die Anträge können bis zum 30.11.2020 ausschließlich online auf dem Internet-Portal kuenstlerbund.de/neustart gestellt werden. Der zeitliche Eingang Ihres Antrages innerhalb des Bewerbungszeitraums hat keine Auswirkungen auf das Auswahlverfahren. Alle formal geprüften und vollständigen Anträge werden gleichberechtigt bearbeitet. Bitte nutzen Sie deshalb den gesamten Bewerbungszeitraum.

Wie viel Zeit benötige ich für die Bearbeitung des Online-Antrages?
Wenn Ihnen alle benötigten Angaben und Unterlagen für den Antrag vorliegen, benötigen Sie ca. 20 Minuten für die Bewerbung.

Welche Angaben sind im Rahmen der Antragstellung erforderlich?

Im Online-Antragsformular sind folgende Angaben erforderlich:

  • Angaben zur Person
    (Name, Adresse, Kontaktdaten)

  • Künstlerische Vita der beteiligten Künstler*innen
    (tabellarisch in deutscher Sprache; 2.000 Zeichen, inkl. Leerzeichen)
    Angaben zur künstlerischen Ausbildung, zur mehrjährigen professionellen künstlerischen Praxis auf dem Gebiet der zeitgenössischen Kunst und zu besonders wichtigen Ausstellungen/Preisen/Stipendien/Sammlungen/Publikationen etc.)
  • Fördervorhaben
    (Kurzbeschreibung in deutscher Sprache; 2.000 Zeichen, inkl. Leerzeichen)
    Wie beabsichtigen Sie, das Stipendium zur Erschließung, Entwicklung, Fortführung und/oder Veröffentlichung und Vermittlung digitaler Formate zu nutzen? Beschreiben Sie die beabsichtigten künstlerischen Tätigkeiten, denen das Stipendium dienen soll.
  • Bildmaterial
    (Format: JPEG, max. Dateigröße: 500 KB)
    mind. 5 bis max. 10 Abbildungen Ihrer künstlerischen Werke, Belege Ihrer künstlerischen Tätigkeit anhand einer Auswahl der wichtigsten Werke/Ausstellungsansichten etc.

Welche Nachweise sind mit der Bewerbung einzureichen?

Zusätzlich sind folgende Nachweise online einzureichen:

(Formate: PDF, JPEG, max. Dateigröße: 500 KB)


  1. Nachweis der künstlerischen Professionalität durch
  • eine abgeschlossene Ausbildung an einer deutschen Kunsthochschule oder einer vergleichbaren ausländischen Einrichtung (gemäß anabin-Liste) oder

  • Nachweis über eine aktuelle Mitgliedschaft in einem Berufs- oder Künstler*innen-Verband oder
  • Nachweis über eine aktuelle Mitgliedschaft in der Künstlersozialkasse oder
  • Darstellung der mehrjährigen professionellen künstlerischen Praxis auf dem Gebiet der zeitgenössischen bildenden Kunst in der künstlerischen Vita

2. Nachweis der Identität durch Kopie
  • Ihres Personalausweises (Vorder- und Rückseite auf eine Blattseite) oder
  • Ihres Reisepasses mit Meldebescheinigung (auf eine Blattseite)
Probleme bei der Antragstellung

Kann ich meine Angaben zwischenspeichern und die Antragstellung zu einem späteren Zeitpunkt fortsetzen?

Ja. Es ist möglich, die Bearbeitung des Antragsformulars zu einem späteren Zeitpunkt fortzusetzen. Bitte sichern Sie Ihre Eingaben über die Schaltfläche »Daten speichern«.


Ein Zugriff auf den Online-Antrag ist temporär nicht möglich. Was mache ich jetzt?

In Spitzenzeiten, in denen zu viele Bewerber*innen gleichzeitig auf das Portal zugreifen, ist ein Login unter Umständen temporär nicht möglich. Bitte versuchen Sie es in dem Fall zu einem späteren Zeitpunkt noch einmal.


Ich habe versehentlich einen Fehler bei der Bearbeitung meines Antrages gemacht, diesen aber bereits abgeschickt. Kann ich Angaben nachträglich korrigieren?

Nein. Das ist nicht möglich.


Ich habe keine Bestätigung per E-Mail erhalten. Ist der Antrag angekommen?

Bitte prüfen Sie zunächst auch Ihr SPAM-Postfach. Sollten Sie auch dort keine Bestätigungs-E-Mail finden, wenden Sie sich bitte an den Deutschen Künstlerbund.


Ich habe über die FAQ hinausgehende Fragen oder benötige Unterstützung bei der Antragstellung.


Ansprechpartnerin:

Birthe Gehrmann

Tel.: +49 (0)30 26 55 22 82 (Mo-Fr von 10-16 Uhr)

E-Mail: bewerbung@kuenstlerbund.de