Deutscher Künstlerbund e.V.
erweiterte Suche
Pose, 2015, Kunst im öffentlichen Raum, Petripark Rostock
Fotograf/in: Barbara Wille
Pose, 2015, GFK und Stahl, lackiert, Höhe 12 m
Fotograf/in: Barbara Wille
Wille, Barbara
lebt in Berlin

Pose, 2015
GFK und Stahl, lackiert; LEDs, Steuerung
1200 x 100 x 100

Skulptur / Außenskulptur

Wettbewerb
Art: Begrenzt-offener Wettbewerb - offenes Bewerberverfahren, Einstufig
Jahr: 2014
Auslober | Institution: Hansestadt Rostock
realisiert: ja

Standort
Petriviertel Rostock
öffentlicher Raum
Petripark Rostock
Rostock
Mecklenburg-Vorpommern

Bauherr: Stadt
Aufstellung: öffentliche Parkanlage

Beschreibung:
Das Kunstwerk »Pose« wurde als eines von insgesamt drei Kunstwerken im Rahmen des Wettbewerbs »Kunst im Petriviertel« zur Realisierung empfohlen.

Eine Pose wird zum Angeln benutzt. An ihr ist der Köder befestigt. Wenn ein Fisch anbeißt ist ihre Bewegung sichtbares Zeichen gelungener Lockung.

Die Stadt Rostock möchte Menschen anlocken, sich im neu geschaffenen Stadtquartier »Petriviertel« am Ufer der Warnow niederzulassen und den Ort mit ihrer Anwesenheit und ihren Aktivitäten zu beleben.

Die Skulptur »Pose« visualisiert diesen Zusammenhang und verweist zudem auf den Namenspatron des neuen Stadtviertels und der benachbarten Petrikirche.

Täglich sitzen zahlreiche Angler an der Warnow, und warten, dass ein Fisch anbeißt. Nachts leuchtet die Spitze der Skulptur pulsierend im Rhythmus eines Schlafenden.