Deutscher Künstlerbund e.V.
erweiterte Suche
Zwei Und Eins, 2015
© VG Bild-Kunst, Bonn
Zwei Und Eins, 2015
© VG Bild-Kunst, Bonn
Henn, Vanessa
lebt in Berlin

Zwei Und Eins, 2015
Stahl, lackiert und brüniert
270 x 470 x 300 cm

Skulptur / Außenskulptur

Wettbewerb
Art: Begrenzt-offener Wettbewerb - Einladungsverfahren, Einstufig
Jahr: 2015
Auslober | Institution: Gemeinde Rechberghausen
realisiert: ja

Standort
Rathaus Rechberghausen
Behörde / Ministerium / Regierung / Botschaft
Amtsgasse 4
73098 Rechberghausen
Baden-Württemberg

Bauherr: Gemeinde
Aufstellung: Schlossplatz vor dem Rathaus in Rechberghausen

Beschreibung:
Vor dem Neuen Schloss in Rechberghausen, das jetzt das Bürgermeisteramt und das Standesamt beherbergt, steht eine große geschwungene Stahlskulptur. Sie besteht aus einem geschlossenen Stahlband, das sich in zwei großen Schwüngen aufwirft, und dessen Schlaufenbahnen sich in der Mitte überkreuzen.

Umschreitet man die Skulptur, so erkennt man zwei sich gleichende und stützende Elemente: zwei Schlaufen, zwei Kreise oder Ringe. Die Formenpaare sind jedoch untrennbar miteinander verbunden. Zwei Hälften ergeben ein Ganzes: Zwei und Eins. So kann der duale Charakter der Komposition als Verweis auf die Verbindung zweier Menschen gelesen werden.

Die Windungen des Metallbandes geben der Skulptur einen spielerischen dynamischen Charakter, während das Material des Stahls ihr Stabilität und Beständigkeit verleiht. Die sich kreuzenden nach oben gewölbten Bänder bilden in der Mitte eine Art Dach. Daraus entsteht ein begehbarer Raum, in welchem sich das Brautpaar symbolisch unterstellen kann.

Von der Seite betrachtet verweisen die zwei ineinander liegenden Kreise auf die Trauringe; und von oben ist die Form der liegenden Acht als Symbol für Unendlichkeit zu
erkennen.

Doch auch jenseits der Symbolik zeigt Zwei und Eins als abstrakte Komposition eine autonome Präsenz, die mit ihrer dynamischen Leichtigkeit den Rathausvorplatz auf spielerische Weise akzentuiert.