Deutscher Künstlerbund e.V.
18.11.2011 bis 27.01.2012
Ausstellung im Projektraum
»drops on green« – Der große Skulpturenpark
Liz Bachhuber | Horst Bartnig | Rolf Bier | Monika Brandmeier | Brigitte Dams | Vanessa Henn | Gisela Kleinlein | Mathias Lanfer | Klaus Noculak | Andrea Ostermeyer | Stefan Pietryga | Werner Pokorny | Stephan Potengowski | Ingrid Roscheck | Stefan Saffer | Jochen Saueracker | Ursula Sax | Michael Schoenholtz | Nicola Schrudde | Norbert Thomas | Timm Ulrichs | Carl Emanuel Wolff
 

Vernissage:

Freitag, 18.11.2011 um 19:00 h

 

Vom 18. November 2011 bis zum 27. Januar 2012 wird der Projektraum des Deutschen Künstlerbundes in Berlin-Mitte zum Skulpturenpark. Unter dem Titel »drops on green | Der große Skulpturenpark« thematisiert die Ausstellung die autonome, freistehende Plastik ohne zwingende raumliche Bindung. Es wird gezeigt, wie Plastik unabhangig vom Raum entsteht, ihren eigenen Raum greift und behauptet − im Gegensatz zur ortsgebundenen Installation, die sich mit einem gegebenen Raum, einem kontextualen oder stadtebaulichen Bezug auseinandersetzt und dort ihre Aussage findet.

 

Neben ganzlich spezifisch autonomen Skulpturen, die werkimmanent sind, haben einige der ausgestellten Arbeiten einen modellhaften Charakter, dennoch sind sie als eigenstandige Werke zu verstehen. Geht man bei der Definition des Modells von einem maßstabsgetreuen, vereinfachten, abstrakten Abbild der Realitat aus, so kann hier durchaus auch eine Umkehrung stattfinden und das Modell das »Original« sein, das in der Realisierung zum Abbild wird. Bei allen gezeigten Werken variiert der Blickwinkel auf die Maßstablichkeit der Dinge: Kleine Formen implizieren große zu sein, andere evozieren in der Verkleinerung vermeintlich gewohnte Größenverhaltnisse.

 

In Anlehnung an klassische Skulpturenparks im Landschaftsraum zeigt die Prasentation im Projektraum des Deutschen Künstlerbundes mit werkstatthaftem Charakter durchweg kleinere Formate − »drops on green«. Die Gruppenausstellung führt nicht nur verschiedene plastische Ansatze, sondern auch Generationen auf einer Ebene zusammen, die so miteinander in einen spannungsvollen Dialog treten.

 

Öffnungszeiten:

Dienstag – Freitag 14:00 h – 18:00 h

und nach Vereinbarung

Winterpause: 21.12.2011 - 03.01.2012