Deutscher Künstlerbund e.V.
1978
Projekt Bundeskunsthalle
Projekt Bundeskunsthalle
Sonderausgabe Kunstreport, Berlin 1978
vergriffen

> Symposium

 

 

Inhalt:

Otto Herbert Hajek: Brauchen wir eine Bundeskunsthalle?, S. 2

 

Otto Herbert Hajek: Begrüßung, S. 3-5

 

Gerhart Rudolf Baum: Standpunkt für die Bundesregierung, S. 5-7

 

Jürgen Girgensohn: Standpunkt für das Land Nordrhein-Westfalen, S. 7-9

 

Hans Daniels: Standpunkt für die Stadt Bonn, S. 9-11

 

Peter Wapnewski: Überlegungen zum Ort der Kunst in unserer Gesellschaft, S. 12-18

 

Annemarie Renger: Standpunkt für die SPD, S. 18-20

 

Gerold Benz: Standpunkt für die CDU, S. 20 f.

 

Helmut Schafer: Standpunkt für FDP, S. 21 f.

 

Werner Knopp: Standpunkt für die Stiftung Preußischer Kulturbesitz, S. 23-25

 

Hermann Glaser: Standpunkt für den Kulturausschuss des Deutschen Stadtetages, S. 26 f.

 

Sieghardt von Köckritz: Konzept für den Inhalt, S. 28-30

 

Wieland Schmied: Konzept für den Inhalt, S. 31-33

 

Fritz Brüse: Konzept für den Inhalt, S. 33-35

 

Dieter Honisch: Konzept für den Inhalt, S. 36-38

 

Christoph Rüger: Konzept für den Inhalt, S. 38 f.

 

Dierk Stemmler: Konzept für den Inhalt, S. 40-43

 

Paul Wilhelm Kolb: Konzept für den Inhalt, S. 43-45

 

Peter Beye: Konzept für den Inhalt, S. 45 f.

 

Thomas Grochowiak: Konzept für den Inhalt, S. 47-49

 

Kurt Müller: Konzept für den Inhalt, S. 49 f.

 

Götz Fehr: Konzept für den Inhalt, S. 50-52

 

Hermann Pollig: Konzept für den Inhalt, S. 52-54

 

Klaus Jürgen-Fischer: Konzept für den Inhalt, S. 54-57

 

Eduard de Wilde: Konzept für den Inhalt, S. 57-59

 

Jiri Kotalik: Konzept für den Inhalt, S. 59 f.

 

Thomas M. Messer: Konzept für den Inhalt, S. 60-62

 

L. P. Sihare: Konzept für den Inhalt, S. 62-66

 

Erhard Weiß: Konzept für die Architektur, S. 66-68

 

Gerhard Nieke: Konzept für die Architektur, S. 68-70

 

Christian Farenholtz: Konzept für die Architektur, S. 70 f.

 

Heinz Mack: Konzept für die Architektur, S. 71-73

 

Boris Kazanski: Konzept für die Architektur, S. 74 f.

 

Wolf Vostell: Konzept für die Architektur, S. 75 f.

 

Klaus Kafka: Konzept für die Architektur, S. 76-80

 

Werner Ruhnau: Konzept für die Architektur, S. 80-83

 

Max Bacher: Konzept für die Architektur, S. 83-85

 

Rolf Gutbrod: Berlin - Museen der europaischen Kunst, S. 86-88

 

Kurt Hackenberg, Karl Ruhrberg: Köln – Museum Ludwig, S. 88-93

 

Wilhelm Hack, Manfred Fath: Ludwigshafen – Wilhelm-Hack-Museum, S. 93-98

 

Hans Hollein, Johannes Cladders: Mönchengladbach – Stadtisches Museum, S. 98-106

 

Herbert Fecker: Stuttgart – Staatsgalerie, S. 106-108

 

Hans Arnold: Nachwort, S. 114 f.

 

Fritz Moritz Sitte: Nachwort, S. 115 f.

 

Olaf Schwencke: Nachwort. Der Kulturstaat und seine Basis, S. 116 f.

 

Eduard de Wilde: Nachwort, S. 117 f.

 

Pressestimmen

 

Hans Schwab-Felisch: Die Künstler wollen mehr Macht (aus: Frankfurter Allgemeine), S. 118-120

 

Evelyn Beste: Gericht aus Bonn? (aus: Der Abend), S. 121

 

Wolf Schön: Ein Louvre lasst sich nicht aus dem Boden stampfen (aus: Hannoversche Allgemeine), S. 121 f.

 

Wolfgang Rainer: Kunst auf allzu vielen Saulen (aus: Stuttgarter Zeitung), S. 122-124

 

Siegfried Schmidt: Ein Centre Walter Scheel? (aus: Kölner Rundschau), S. 124 f.

 

Werner Rhode: Muss das sein? (aus: Frankfurter Rundschau), S. 125 f.

 

Lothar Romain: Muss es ein Alleingang sein? (aus: Vorwarts), S. 126 f.

 

Sibylle Maus: Von der Kunst als einer menschlichen Elementargebarde (aus: Stuttgarter Nachrichten), S. 128 f.

 

AP/SZ: Eine Bundeshalle für Kunst. Teures Nachdenken über die Bundeskunsthalle (aus: Süddeutsche Zeitung), S. 129

 

Ursula Bunte: Musentempel oder Avantgardeschuppen? (aus: Rhein-Neckar-Zeitung), S. 129 f.

 

B. Meier-Grolmann: Noch ist die Kunsthalle eine schöne Fata Morgana (aus: Südwestpresse), S. 130-132

 

Hans-Joachim Müller: Der Ruf nach der »deutschen« Kunst (aus: Badische Zeitung), S. 132 f.

 

Siegfried Schmidt-Dumont: Darf der Bund eine Kunsthalle bauen? (aus: Öffentlicher Anzeiger für den Harz), S. 133