Deutscher Künstlerbund e.V.
02.11.1978 bis 04.11.1978
Steigenberger Hotel und Kulturforum, Bonn
Brauchen wir eine Bundeskunsthalle?
Vom 2. bis 4. November 1978 veranstaltet der Deutsche Künstlerbund ein Kolloquium mit der Fragestellung »Brauchen wir eine Bundeskunsthalle?«. Vertreter von Kunst und Politik – Bildende Künstler, Architekten, Museumsleiter und Verantwortliche kulturpolitischer und politischer Gremien – treffen zusammen, um die Zweckmäßigkeit, den Inhalt und die Formen einer Bundeskunsthalle zu erörtern.

> Publikation

 

2. November 1978

 

Begrüßung

Otto Herbert Hajek, Vorsitzender des Deutschen Künstlerbundes

 

»Standpunkte

für die Bundesregierung«

Gerhart Rudolf Baum, Bundesminister des Innern

für das Land Nordrhein-Westfalen

Jürgen Girgensohn, Kultusminister

für die Stadt Bonn

Dr. Hans Daniels, Oberbürgermeister

 

Vortrag zum Thema

Prof. Dr. Peter Wapnewski, Universitat (TH) Karlsruhe

 

»Standpunkte

der im Bundestag vertretenen Parteien«

für die SPD Annemarie Renger, Vizeprasidentin des Deutschen Bundestages

für die CDU Reinhold Benz, MdB

für die FDP Helmut Schafer, MdB, Mitglied des Bundesvorstandes

Prof. Dr. Werner Knopp, Prasident der Stiftung Preußischer Kulturbesitz, Berlin

Dr. Hermann Glaser, Vorsitzender des Kulturausschusses des Deutschen Stadtetages

 

 

3. November 1978

 

»Konzepte für den Inhalt«

Dr. Sieghardt v. Köckritz, Ministerialdirektor, Leiter der Kulturabteilung im Bundesministerium des Inneren, Bonn

Dr. Wieland Schmied, Berlin

Dr. Fritz Brüse, Stadtdirektor und Kulturdezernent der Stadt Bonn

Prof. Dr. Dieter Honisch, Direktor der Nationalgalerie, Berlin

Dr. Christoph B. Rüger, Direktor des Rheinischen Landesmuseums, Bonn

Dr. Dierk Stemmler, Direktor des Stadtischen Kunstmuseums, Bonn

Dr. Paul Wilhelm Kolb, Vorsitzender des Kunstvereins, Bonn

Prof. Dr. Peter Beye, Direktor der Staatsgalerie Stuttgart

Prof. Thomas Grochowiak, Maler, Direktor der Stadtischen Kunsthalle Recklinghausen

Dr. Kurt Müller, Ministerialdirektor, Leiter der Kulturabteilung des Auswartigen Amtes, Bonn

Dr. Götz Fehr, Direktor Inter Nations, Bonn

Hermann Pollig, Leiter des Ausstellungswesens beim Institut für Auslandsbeziehungen, Stuttgart

Klaus Jürgen-Fischer, Maler, Baden-Baden und Freiburg

E.L.L. de Wilde, Direktor des Stedelijk Museums, Amsterdam

Prof. Dr. Jiri Kotalik, Direktor der Nationalgalerie, Prag/CSSR

Thomas M. Messer, Direktor des Solomon R. Guggenheim Museums, New York/USA

Dr. L. P. Sihare, Direktor der Nationalgalerie für moderne Kunst, New Delhi/Indien

 

 

4. November 1978

 

»Konzepte für die Architektur«

Dipl. Ing. Erhard Weiß, Ministerialdirektor, Leiter der Abteilung Bauwesen im Bundesministerium für Raumordnung, Bauwesen und Stadtebau, Bonn

Dipl. Ing. Gerhard Nieke, Bau- und Planungsdezernent der Stadt Bonn

Prof. Dr. Ing. Christian Farenholtz, Architekt und Stadtplaner, Hamburg

Heinz Mack, Bildhauer, Mönchengladbach

Boris Kazanski, Architekt, Aidelaide/Australien

Wolf Vostell, Maler, Berlin

Prof. Dipl. Ing. Klaus Kafka, Architekt, Hannover/Dortmund

Dipl. Ing. Werner Ruhnau, Architekt, Essen

Prof. Dipl. Ing. Max Bacher, Architekt, Darmstadt/Stuttgart

 

»Darstellungen und Erlauterungen zu den ausgestellten Projekten«

Berlin - Museen der europaischen Kunst

Prof. Dipl. Ing. Rolf Gutbrod, Architekt, Stuttgart

Köln - Museum Ludwig

Dr. Kurt Hackenberg, Kulturdezernent der Stadt Köln und Karl Ruhrberg, Museumsdirektor

Ludwigshafen - Wilhelm-Hack-Museum

Wilhelm Hack, Sammler, Köln und Dr. Manfred Fath, Museumsdirektor

Mönchengladbach - Stadtisches Museum

Prof. Hans Hollein, Architekt, Düsseldorf/Wien und Dr. Johannes Cladders, Museumsdirektor

Stuttgart – Staatsgalerie

Herbert Fecker, Ministerialdirigent, Leiter der Staatlichen Hochbauverwaltung Baden-Württemberg, Stuttgart