Deutscher Künstlerbund e.V.


16.09.2019 bis 11.10.2019
Ausstellung im Projektraum

Flüchtige Entwürfe

Eröffnung:
Donnerstag, 15.09.2019, 11:00 bis 12:00 Uhr
Begrüßung: Dr. Angelika Richter, Michael Kress

Die Mitgliederausstellung »Flüchtige Entwürfe« widmet sich dem Thema der Skizze, ihrer ephemeren, ereignishaften Qualität und äußerst subjektiven Form. Im Vordergrund stehen der Prozess des Entwerfens und die schnelle Annäherung an eine Idee in ihren Grundzügen.

Faszinierende Möglichkeiten von Entwürfen können dabei von der berühmten »Serviette beim Italiener« – nicht als vermeintlich genialer Wurf, sondern vielmehr als kommunikativer und dialogischer Ausdruck – von Mindmaps für das assoziative Darstellen komplexer Zusammenhänge über die einfache und klar umrissene Idee als erste Impression und Vorzeichnung bis hin zur sichtbar und archivierbar gemachten Erinnerung reichen.

Neben der Prozesshaftigkeit des Skizzierens rückt die Ausstellung die historische Kontinuität des Denkens und Visualisierens in ersten Entwürfen ins Zentrum der Betrachtung.

Die Reduktion auf das Wesentliche wird in der Präsentation der Skizzen selbst aufgegriffen. In lockerer Anordnung überziehen sie die Wände des Ausstellungsraums gleich der Abfolge von Papieren und Blättern an Atelierwänden, über Schreib- und Arbeitstischen. Trotz oder gerade wegen ihrer unterschiedlichen Methoden, Stile und Inhalte erzeugen die Skizzen vielfältige Assoziationslinien, die die mit leichtem Strich hervorgebrachten Bildvorstellungen umkreisen und neue Lesarten ermöglichen.

»Flüchtige Entwürfe« versteht sich zugleich als Verweis und Fortsetzung ähnlicher in der Vergangenheit realisierter Ausstellungen der Mitglieder des Deutschen Künstlerbundes wie z.B. die fotografische Spurensuche zum öffentlichen Raum in »Umfeldarbeit« (2009) oder die Beiträge zum Begriff und zur Bedeutung von »Heimat« (2017).

Die Skizze gilt als lebendiges Dokument, als Wissens- und Zeichenreservoir, das Versuch und Vision in sich vereint und damit als künstlerisches Medium aktueller denn je ist.

Idee: Angelika Richter

Mit bisher eingereichten Beiträgen von:

Ludwig Arnold | Ulrich Behl | Rolf Behm | Rolf Bier | Katja Brinkmann | Susanne Britz | Costantino Ciervo | Christoph Dahlhausen | Madeleine Dietz | Sven Drühl | Reinhold Engberding | Helga Franz | Elfi E. Fröhlich | Bernhard Garbert | Dorthe Goeden | Karl-Heinrich Greune |Susanne Hegmann | Marikke Heinz-Hoek | Birte Hennig | Karin Hochstatter | Beate Höing | Ina Holitzka | Erwin Holl | Constantin Jaxy | Susanne Jung | Nikolaus Kernbach | Joachim Kettel | Hanswerner Kirschmann | Bernd Klötzer | Herbert Klophaus | Käthe Kruse | Jean Kirsten | Ulrich Langenbach | Christin Lutze | Max Marek | Georg Meissner | Peter Möller | Jub Mönster | Wolfgang Neumann | Ute Pleuger | Rona Rangsch | Bettina Rave | Anna Recker | Myriam Resch | Sebastian Rogler | Rita Rohlfing | Valentin Rothmaler | Uwe Schäfer | Nora Schattauer | Andreas Schmid | Eva-Maria Schön | Christine Schulz | Marcus Sendlinger | Roger David Servais | Zuzanna Skiba | Nele Ströbel | Anja Teske | Voré | Alexander Voss | Herbert Wentscher | Jost Wischnewski | Manfred Woitischek


Öffnungszeiten:
Dienstag – Freitag 14:00 h – 18:00 h
und nach Vereinbarung

> Anfahrt